Statuten der Initiative

Einige Menschen haben diese Initiative gegründet, weil es uns ein Herzensanliegen ist, etwas vom Glauben und von der Liebe Gottes weiterzugeben, die uns unverdient als Gnade geschenkt wurden. Wir wollen nach dem Wort Jesu (Mt 10,8) handeln "Umsonst habt Ihr empfangen, umsonst sollt ihr geben."
Es gelten für uns folgende Regeln, deren Beachtung uns wichtig ist, die aber katholischen Christen guten Willens keine Schwierigkeiten bereiten dürften:

1. Wir bemühen uns um ein Leben nach den Geboten Gottes und unserer hl. Kirche, empfangen regelmässig die Sakramente und pflegen ein intensives Gebetsleben.
Wir vertrauen ganz besonders dem Barmherzigen Jesus und beten täglich:
"O, Blut und Wasser, aus dem Herzen Jesu als Quelle der Barmherzigkeit für uns geflossen, Jesus ich vertraue auf Dich. Amen."
"O Jesus, Verzeihung und Barmherzigkeit durch die Verdienste deiner Heiligen Wunden. Amen."

2. Der Mutter unseres Herrn, unserer Mutter und Königin im Himmel, der Mutter der Barmherzigkeit und Immerwährenden Hilfe, gelten stets unsere Liebe und unsere Verehrung.
Durch die tägliche Anrufung: "Heilige Maria, Vermittlerin der Göttlichen Barmherzigkeit, bitte für uns. Amen" stellen wir uns vertrauensvoll unter ihren Schutz.

3. Wenn möglich, feiern wir die hl. Messe am Herz-Jesu-Freitag und am Herz-Marien-Sühnesamstag mit. Das tägliche Rosenkranzgebet ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir verehren die beiden hl. Herzen Jesu und Mariens, denn sie sind die Zentren der Göttlichen Barmherzigkeit. Es wird gerne gesehen und befürwortet, dass sich die Mitglieder der Initiative mit dem fünffachen und/oder braunen Skapulier beschäftigen um zu prüfen, ob eine Skapulierauflegung in Frage kommt.

4. Wir wollen die Nächstenliebe in unserem Leben praktizieren und die Barmherzigkeit Gottes verbreiten durch Verrichtung der geistlichen und leiblichen Werke der Barmherzigkeit. Als Laien wollen wir im Weinberg des Herrn nach unseren Kräften und Möglichkeiten helfen, den Suchenden und Irrenden zu raten, an der Bekehrung der Sünder mitwirken, sowie die Kranken und Betrübten trösten, und auch die Armen Seelen nicht vergessen. Es ist uns ausserdem sehr wichtig, um Priesterberufungen zu beten und unsere Priester durch Gebet zu unterstützen.

Aktuell Karfreitag im April 2014 hinzugefügt:

Seit dem Bestehen der Webseite sind nur einige wenige Menschen dieser Initiative formell beigetreten, worüber wir uns gefreut haben. Da aber das Interesse seit einigen Jahren anscheinend nicht mehr vorhanden ist, möge sich jeder an die obenstehen Bedingungen gebunden fühlen und diese für sich verbindlich erklären, ohne jedoch formal der Initiative beizutreten. Die Konsequenz daraus ist die entfernte Registrierungsmöglichkeit auf dieser Webseite. Weil sich an unserer Einstellung jedoch nichts geändert hat, möchten wir diese Webseite als Information und vor allem Motivation weiterführen und werden sie auch aktualisieren und nach neuen Erkenntnissen und Inhalten erweitern. Möge sich jeder im geistlichen Sinn nehmen (im Sinne dessen was an Erkenntnis gefehlt hat) was immer für sein Seelenheil notwendig ist. Getreu dem Satz in der Bibel: "Wer es fassen kann, der fasse es!"

 

   
© Barmherzigkeit.info